freier Volksstaat Württemberg

Notwahl

Klarstellung zum Rechtsstand des Staates Bundesstaat Württemberg  -  jetzt die selbstständige Republik “freier Volksstaat Württemberg” 

 

Mit dem Verfassungsstand vom 13. Februar 2016 hat sich das württembergische Volk im Notstand gemäß den §§ 227 - 229 BGB im 3. Wahlgang der Notwahl in 89155 Erbach-Dellmensingen, die auf Württemberg umgeschriebene Verfassung des Freistaats Preußen vom 30. November 1920 als souveränes Glied des Deutschen Reichs mit seiner Reichsverfassung vom 16. April 1871, für die Zeit der Reorganisation des Staates Bundesstaat Württemberg gegeben.

Seit dem 13. Februar 2016 ist die Rechtsstaatlichkeit des Staates Bundesstaat Württemberg nach internationalem Staatenvölkerrecht wieder hergestellt und der Bundesstaat Württemberg befindet sich seitdem in Reorganisation, seine Handlungsfähigkeit ist dadurch wieder hergestellt.

Für den seit dem 13. Februar 2016 wieder in Reorganisation befindlichen Bundesstaat Württemberg gilt der Rechtsstand zwei Tage vor Ausbruch des ersten Weltkrieges. Durch Beschluß des Volkes von Württemberg durch die Notwahl am 23. Februar 2016 in Erbach-Dellmensingen wurde die Verfassung des Freistaats Preußen angenommen und entsprechend für Württemberg angepaßt.

Zu diesem Zeitpunkt hatte das württembergische Wahlvolk keine Kenntnis, daß sich die Republik freier Volksstaat Württemberg in der Zeit von November 1918 bis Mai 1919 tatsächlich völkerrechtskonform aus der Monarchie des Königreiches Württemberg (Thronverzicht des württembergischen König Wilhelm am 30. November 1918) heraus als Republik freier Volksstaat Württemberg zeitlich vor der "Weimarer Republik" konstituiert hat. Daher ist abzunehmen, daß bei Kenntnis der Sachlage und verständiger Würdigung der historischen Fakten, das Volk der württemberger für die am 20. Mai 1919 in Kraft getretene württembergische Verfassung gestimmt hätten.


Unter Anwendung des § 119 BGB (Dritter Abschnitt, zweiter Teil, Willenserklärung 2. unbewußte a) Irrtum), ist der Staat Bundesstaat Württemberg seit dem 21. September 2018 die Republik freier Volksstaat Württemberg. Der letzte völkerrechtskonforme Verfassungsstand der selbstständigen  Republik “freier Volksstaat Württemberg”, ist vom 20. Mai 1919.

 

Völkerrechtliches Unrecht

Völkerrecht § 185

Agenda Wahl